Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden

Sportler des Jahres

Ehre, wem Ehre gebührt


Wählen Sie mit uns die „Sportlerin des Jahres“ und den „Sportler des Jahres“. Wer hat Ihrer Meinung nach in 2019 die besten Leistungen im BZ-Verbreitungsgebiet erbracht? Mit Ihren Stimmen und denen unserer Jury finden und küren wir unter jeweils fünf Nominierten die Beste und den Besten.

Nominierte


Eine Übersicht über alle nominierten
Sportlerinnen und Sportler finden Sie » hier.

Blut, Schweiß und Tränen


Hinter jedem Erfolg steckt hartes Training. Jeweils 5 ehrgeizige Sportlerinnen und Sportler hat unsere Jury aus Leservorschlägen und eigenen Anregungen nominiert, die ein hervorragendes Sportjahr hingelegt haben und damit zur Wahl stehen. Hier lernen Sie sie näher kennen.

Female

Die Kandidatinnen zur
Sportlerin des Jahres

male Zu den Männern

Linda Bock (19)

Sie wechselte von den Skurios Volleys zum USC Münster und schaffte von dort den Sprung in die Deutsche Volleyball-Nationalmannschaft.

Portrait folgt am 14.11.
Kostenlos
nach Anmeldung

Lisa Brömmel (31)

Die Vollzeit-Polizistin nimmt an den Wettbewerben der Radsport-Profis teil. Zu ihren vielen Erfolgen zählt auch der NRW-Landesmeistertitel 2019.

Portrait folgt am 19.11.
Kostenlos
nach Anmeldung

Esther Langenhoff (20)

Die Handballerin des TV Borken erzielte 148 Tore für den Verbandsligisten und zählt damit zu den besten Werferinnen der Liga.

Portrait folgt am 20.11.
Kostenlos
nach Anmeldung

Anna Schlagenwerth (17)

Die Heidener Leichtathletin, für den TV Gladbeck startend, wurde in diesem Jahr Deutsche Jugendmeisterin über 400 m Hürden und gewann mit der Staffel Silber.

Portrait folgt am 21.11.
Kostenlos
nach Anmeldung

Esther Spöler (21)

Die Kapitänin (und das Eigengewächs) der Skurios Volleys gewann in diesem Jahr überlegen den Meistertitel in der 2. Volleyball-Bundesliga.

Portrait folgt am 22.11.
Kostenlos
nach Anmeldung

Male

Die Kandidaten zum
Sportler des Jahres

Tim Bröcking (22)

Der Landesliga-Stürmer von Westfalia Gemen wurde in der vergangenen Saison 2018/2019 mit 23 Treffern Torschützenkönig der Liga.

Zum Portrait
Kostenlos
nach Anmeldung

Marcus Ehning (45)

Der seit vielen Jahren international erfolgreiche Springreiter aus Borken konnte bei der EM 2019 mit einer starken Leistung zur Team-Silbermedaille beitragen.

Zum Portrait
Kostenlos
nach Anmeldung

Paul Grave (18)

Ende Februar unterschrieb das Gemener Torwart-Talent seinen ersten Profivertrag beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum.

Zum Portrait
Kostenlos
nach Anmeldung

Nick Morsink (23)

Der Velener Profiboxer, ehemaliger Thaibox-Weltmeister, feierte in der Klasse Halbschwergewicht acht von neun Kämpfen.

Portrait folgt am 12.11.
Kostenlos
nach Anmeldung

Rudy Schneider (19)

Der Beachvolleyballer aus Borken konnte bei der U20-Europameisterschaft 2019 in Schweden mit der Silbermedaille einen unerwartet großen Erfolg feiern.

Portrait folgt am 13.11.
Kostenlos
nach Anmeldung

Die Abstimmung


Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Die Möglichkeit, für Ihren Sportler und Ihre Sportlerin zu stimmen,
wird ab dem 25. November 2019 für Sie hier online freigeschaltet.

Voting

Bis dahin stellen wir alle 10 Nominierten hier auf der Website in Kurzform und in den BZ-Medien ausführlich vor. Über den Menüpunkt » Nominierte gelangen Sie zu den BZ-Sportlerportraits.

Mit einer einfachen, kostenlosen Registrierung lesen Sie die BZ-Artikel und sehen die Videos. Bestens informiert können Sie dann Ihr Voting hier abgeben.

Wenn Sie Lust haben,
können Sie jetzt schon an unserem » Gewinnspiel teilnehmen.

Das Gewinnspiel


Mit etwas Glück gewinnen Sie hier einen sportlichen Preis!

4 Einkaufsgutscheine

je 150 € von:

Gutschein

Zur Gewinnspielfrage


Auf nationaler Ebene werden die Sportlerinnen und Sportler des Jahres schon seit 1949 in West- und seit 1990 in Gesamtdeutschland gewählt. Wer nimmt diese Wahl vor?

FernsehzuschauerSportjournalistenEhemals aktive Sportler

Meine Daten


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder

accecpt-terms-and-conditions*

Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen und die Datenschutzbestimmungen der Borkener Zeitung.

Sieben Köpfe: die Jury


Unsere Jury setzt sich in diesem Jahr aus sieben Personen zusammen, die alle eine persönliche Beziehung zum lokalen Sportgeschehen haben. Ob Redakteur, Funktionär, Trainer oder Sponsor: jedes einzelne Jury-Mitglied bildet sich durch seine bzw. ihre unterschiedlichen Fachkenntnisse ein persönliches Urteil über die Leistungen der Sportlerinnen und Sportler im Jahr 2019.

Es ist die gemeinsame Aufgabe der Jury, zu Beginn der Aktion zunächst je fünf weibliche und männliche Sportler für die Wahl zu nominieren. Jedes Jurymitglied wird später nach der Vorstellungsphase seine Stimme den Aktiven individuell abgeben. Die Stimmen der Leser werden zu gleichen Teilen gewichtet.

Martin_Ilgen

Martin Ilgen
Sportredakteur der Borkener Zeitung

Dirk Rodenbusch

Dirk Rodenbusch
Sportredakteur der Borkener Zeitung

Christiane Göke

Christiane Göke
Verantwortliche Online Redakteurin der Borkener Zeitung

Hubert Buss

Hubert Buss
Regionaldirektor der Sparkasse Westmünsterland

Waldemar Zaleski

Waldemar Zaleski
Pädagogischer Mitarbeiter des Kreissportbund Borken

Claudia Paß

Claudia Paß
Trainerin des SV Burlo

Heiner Kiebel

Heiner Kiebel
,Abteilungsleiter Basketball des RC Borken-Hoxfeld

Wie fällt die Entscheidung?


Wer der Sportler und die Sportlerin des Jahres wird, wird zu gleichen Teilen von den abstimmenden Lesern und der Jury entschieden. Das Ergebnis der Leserwahl ist ein Ranking von Platz 1 bis Platz 5. Jedes der sieben Jurymitglieder erstellt in beiden Kategorien ebenfalls ein persönliches Ranking von Platz 1 bis Platz 5.

Die Punkte für die Leserwahl werden mit sieben multipliziert, so dass die Gewichtung auf beiden Seiten gleich ist. Die Entscheidung über die Sieger und Platzierungen wird im Rahmen eines Sportler-Abends im Mergelsberg Verlag am 16. Januar 2020 bekannt gegeben.

Die Aktion


Die Aktion „Sportler des Jahres“ soll dazu beitragen, dem Lokalsport im Gesamten und einzelnen Sportlern im Speziellen noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Die Leistungen der Sieger und Nominierten sowie die deren Trainer und Vereine sollen durch die öffentliche Wahrnehmung noch stärker gewürdigt werden. Nicht nur das Preisgeld ist eine Motivation für die Sieger, sondern besonders die Anerkennung ihrer sportlichen Leistungen eines Jahres in einer Breiten- oder Randsportart.

Ausgezeichnet wird:


Erster Platz

Der Sportler
des Jahres

Erster Platz

Die Sportlerin
des Jahres

  • Die Preisgelder sind:

  • 500

    für den Erstplatzierten / die Erstplatzierte
  • 300

    für den Zweitplatzierten / die Zweitplatzierte
  • 200

    für den Drittplatzierten / die Drittplatzierte

Nominierte Sportler können auch Teil einer Mannschaft sein.

Sportler mit einer Behinderung können ebenso Preisträger werden. Die Sportler müssen mindestens 16 Jahre alt sein und ihren Sport im BZ-Verbreitungsgebiet ausüben oder in diesem wohnhaft sein. Es sind alle Sportarten zugelassen, die zum aktuellen Zeitpunkt olympisch sind.

Der Ablauf

Die Aktion „Sportler des Jahres“ läuft über mehrere Monate und gliedert sich in folgende Schritte:

  • 1.
    Ende September werden die BZ-Leser gebeten, ihre Vorschläge und Ideen für weibliche oder männliche Nominierungen mit einer kurzen Begründung bei der Jury abzugeben.
  • 2.
    Die erste Jury-Sitzung am 09. Oktober befasst sich mit diesen Vorschlägen und bringt eigene Vorschläge ein. Am Ende der Sitzung hat die Jury die Nominierten durch eine Wahl bestimmt.
  • 3.
    Die BZ stellt die Nominierten danach in ausführlichen Sportler-Portraits in ihren Print- und Digitalmedien vor.
  • 4.
    Nachdem alle 10 Nominierten vorgestellt wurden, wird die Wahlmöglichkeit für die Öffentlichkeit auf dieser Website aktiviert. Die Wahlphase im November dauert zwei Wochen. Das Ergebnis bleibt (auch für die Jury) unter Verschluss.
  • 5.
    Die Jury trifft sich am 11. Dezember ein zweites Mal. Jedes Jurymitglied gibt dabei seine bzw. ihre Stimme geheim ab.
  • 6.
    Die BZ wertet beide Ergebnisse im Januar aus und ermittelt die Sieger. Diese werden auf dem Sportlerabend am 16. Januar 2020. bekannt gegeben.